Neu: TransFER Wels–Lübeck
Mit einer neuen Nonstop-Verbindung bauen wir unser Netzwerk Richtung Norddeutschland weiter aus und schaffen damit erstmals eine direkte Anbindung an den skandinavischen Raum.
Als größter deutscher Ostseehafen ist der Hafen Lübeck ein zentraler Umschlagspunkt zwischen den Wirtschaftsmetropolen West- und Zentraleuropas und dem sich rasch entwickelnden Ostseeraum. Zumal die Umschlagsterminals des Lübecker Hafens Verbindungen quer durch Europa sicherstellen, bilden sie darüber hinaus ein entscheidendes Tor Richtung Skandinavien. Nun bringt die Rail Cargo Group mit dem TransFER Wels–Lübeck eine zweimal wöchentlich verkehrende Nonstop-Verbindung zwischen dem österreichischen HUB Wels und der nordeuropäischen Metropole auf Schiene. Mit diesen Zügen realisieren wir nicht nur die erste, direkte Anbindung an den skandinavischen Raum, sondern ermöglichen über den Terminal Wels einen lückenlosen Anschluss an unser nationales wie internationales Netzwerk. Denn mit dem neuen TransFER Wels–Lübeck und den sieben Abfahrten pro Woche zwischen Triest und Wels gewährleisten wir eine hochfrequente Anbindung an Italien. Darüber hinaus erschließen wir den türkischen Markt– und das für alle Ladeeinheiten des kombinierten Verkehrs.

Damit erweitern wir nicht nur unser Leistungsgebiet, sondern verkürzen auch die Transitzeiten von und in den Ostseehafen und stärken darüber hinaus den kombinierten Verkehr innerhalb Österreichs aber auch in Richtung Norddeutschland. Auch für optimale Hinterlandanbindungen stellt die Direktverbindung eine hohe Priorität dar. Nicht zu vergessen die zahlreichen Antennenanbindungen an österreichische sowie deutsche Terminals. 

Mehr Informationen und Ihr Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok